H2O Howald Heights Offices, Luxembourg

Büroschloss an der Autobahn

Das Bauland liegt in einem spitzen Winkel zwischen einer Autobahn und einer Hauptstrasse in der südlichen Peripherie von Luxemburg.

Obwohl der Baukörper des H2O diskret von einem rasterartigen Ornament gegliedert ist, zeigt er sich von aussen als kompakte, elegante viergeschossige Einheit. Die innere Struktur besteht aus drei sich überschneidenden, leicht asymmetrischen Einheiten, die durch einen zentralen Zugang erschlossen sind. Der Grundriss nimmt strukturell die Typologie von Gebäudeblöcken mit Innenhöfen auf.

Dem Lärmschutz dient die doppelte Fassade mit einer inneren, thermischen Schicht, in der sich einzelne Fenster öffnen lassen, und der zweiten, leicht schräg gestellte Glasschicht, die effizient gegen den Aussenlärm schützt.

Jahr 2005
Ansprechpartner Christoph Arpagaus
Auftraggeber Luxembourg Office Solutions L.O.S., Luxembourg
Architekten P.arc Luxemburg: Itten+Brechbühl AG / Schemel Wirtz Architectes
Planung 2001–2005
Baubeginn 2004
Inbetriebnahme 2005
Geschossfläche 27 000 m2
Untergeschossfläche 35 000 m2
Bauvolumen 182 600 m3
Einstellplätze 850
Fotos Raoul Somers, Luxemburg