Erweiterung Autohaus Schmohl, Glattbrugg ZH

Schaulager für Luxusautos

Das Schaulager für Rolls-Royce, Lamborghini, Bugatti und Bentley von 2005 wird um mehr als das Doppelte erweitert. Neu ist auch die Marke Aston Martin vertreten.

Zwischen zwei intensiv befahrenen Verkehrsadern wächst das Schaulager als Abschluss zeichenhaft in die Höhe. Der doppelgeschossige museale Hallencharakter mit Galerien im Erdgeschoss und die Fassade mit ihrer klaren Struktur werden fortgesetzt. Die bewusst kantige Formensprache, der industrielle Charakter und die weitgehend rohbelassenen Materialien bilden einen spannungsvollen Gegensatz zu den gekurvten Formen und polierten Oberflächen der Exponate.

Konstruktiv ist das Gebäude als Betonskelett-Konstruktion mit Flachdecken und Curtain-Wall-Fassade konzipiert. Die Tragkonstruktion der Fassade besteht aus einfachsten industriellen Stahlprofilen. 

Webcam

Zeitraffer

Ansprechpartner Alain Krattinger
Auftraggeber Heidenbauer Suisse Immobilien-AG c/o Kalono AG
Architekt/Generalplaner Itten+Brechbühl AG
Planung 2014
Baubeginn 2018
Inbetriebnahme 2019
Geschossfläche 8000 m2
Bauvolumen 24 000 m3
Arbeitsplätze 50
Visualisierungen

Aussenansicht: © VIZE s.r.o., Prag CZ
Innenansichten: © VirtualDesignUnit, Zürich