Conféderation Centre, Genf

Die Shopping-Galerie wird funktional und harmonisch

Das 1985 eröffnete Confédération Centre im Stadtzentrum von Genf ist in die Jahre gekommen. Die Besucherzahlen sind markant zurückgegangen. Eine Erneuerung der Shopping-Galerien drängte sich auf.

Beim Eintreten sind die meisten Bereiche und der Zugang zu ihnen nun auf einen Blick ersichtlich. Liftanlage, Rolltreppen und Treppen ergänzen sich. Alle Etagen sind auf hindernisfrei miteinander verbunden.

Die Ladenfronten treten voll in Erscheinung, weil die Stützen so schlank wie möglich dimensioniert sind. Dadurch wirkt die Galerie mit ihren elf Metern Breite offen. Weiche, runde Formen prägen die Gestaltung. Modern-futuristisch wirkt das Formensperrholz, das bei den Untersichten sämtlicher Galerien und der Verbindungsbrücken zum Einsatz kommt.

Website

Jahr 2018
Ansprechpartner Robin Kirschke
Auftraggeber Credit Suisse Anlagestiftung
Architekten Konsortium Ramseier & Associates Ltd. und Itten+Brechbühl AG
Studienauftrag 1. Rang 2013
Planung 2013 -2016
Baubeginn 2017
Inbetriebnahme 2018-2020
Geschossfläche 15 582 m2
Bauvolumen 51 421 m3
Visualisierungen Copyright by Ramseier & Associates Ltd., Zürich