Hauptsitz PricewaterhouseCoopers, Luxemburg

Lichter Solitär mit markantem Grundriss und grossem Atrium

Das Gebiet des Masterplanes «Grossfeld» liegt südwestlich der Altstadt von Luxemburg. Die Parzelle des neuen PwC-Hauptsitzes ist Teil dieser Stadterweiterung.

Leicht angewinkelt bilden die zwei durch das Atrium verbundenen Flügel ein spannungsvolles Volumen, das die Lichtverhältnisse maximal ausnutzt. Die Fassade ist durch eine alternierende Holzgeometrie strukturiert und als transparente Doppelfassade ausgeprägt. Es bieten sich weite Blicke in die parkähnliche Umgebung.

Das Atrium ist sechsgeschossig. Mit seiner leicht gewölbten Glasdecke unterstreicht dieser Raum die Grosszügigkeit des Komplexes auch im Inneren. Auf beiden Seiten dieses Lichthofes schaffen breite Passerellen die Verbindung zwischen den zwei Gebäudeflügeln.

 

Interior Design

Lichter Solitär in prägender Geometrie. Die alternierende Holzstruktur im Innenraum definiert das grosszügige, sechsgeschossige Atrium und integriert gleichartige Büroeinheiten nach PwC-Standards. Das Gesamtgebäude zeichnet sich durch präzis und diszipliniert gesetzte Farb- und Materialauswahl aus.

 

Ansprechpartner Christoph Arpagaus
Auftraggeber B.G.1. SA
Architekten p.arc Luxemburg; Itten+Brechbühl AG; Schemel Wirtz Architectes, Luxemburg
Wettbewerb 1. Preis 2006
Planung 2007-2009
Baubeginn 2012
Inbetriebnahme 2014
Geschossfläche 49 390 m2 inkl. Garage
Bauvolumen 170 300 m3 inkl. Garage
Arbeitsplätze 1800
Einstellplätze 414
Auszeichnungen Green Architecture Award 2015
Fotos Johannes-Maria Schlorke, Saarbrücken