Asia SPA, Sihlcity ZH

Japanische Wohlfühlinsel in der hektischen City

Inmitten der urbanen Zürcher Sihlcity wure eine japanische Oase geschaffen: Das Asia Spa bietet fünf verschiedene Saunen und Dampfbäder, Ruheoasen, einen Meditationspool und zwei «Onsen»-Pools an. Die Räume sind grosszügig und zugleich schlicht. Sie überzeugen auf den ersten Blick und strahlen Reinheit und Ruhe aus.

Oberstes Ziel war es, eine wohltuende Atmosphäre der Entspannung zu schaffen. Linien und Formen sind klar, warme Farben setzen ein paar wenige Akzente. Angenehm gedämpft ist das Licht. In der unteren Ebene schaffen die Shoji-Paravents den Eindruck, man befinde sich in einem japanischen Teehaus. Ausgesuchte, natürliche Materialien dominieren. Im ganzen Spa- und Gästebereich findet sich dunkelgrauer Lehmputz, in den Beauty-Kabinen ist der Verputz hell, beinahe gelblich und so sehr freundlich. Dunkler Parkettboden prägt den Garderobenbereich, Nero-Assoluto-Granit den Bade- und Saunabereich.

 

Interior Design

Oase der Ruhe und Entspannung. Inspiration fanden die Architekten in der Tradition der japanischen Ästhetik, wo klare Linien und Formen vorherrschen. Natürliche Materialien wie Holz und Granit in Kombination mit warmen Lehmtönen setzen schlichte Akzente im angenehm gedämpften Licht.

 

Ansprechperson Alain Krattinger
Auftraggeber Credit Suisse
Generalunternehmer Karl Steiner AG
Architekt Itten+Brechbühl AG
Planung Juni 2006
Baubeginn Dezember 2006
Inbetriebnahme Juli 2007
Geschossfläche 2200 m2
Bauvolumen 18 000 m3
Fotos René Dürr, Zürich