3. Rang
Jahr 2019

Reha-Kliniken Valens, Zürich

Das Stadtspital Triemli am Fusse des Uetlibergs ist geprägt durch das Ensemble der 4 Gebäudegruppen innerhalb des Sie umfliessenden Landschaftsraums.
Die Komposition des Hauptgebäudes, bestehend aus Betriebs- und Verwaltungstrakt, dem Bettenhochhaus und der Hochhausscheibe wird auf dem Perimeter am südwestlichen Ende des Sockelvolumens mit einem weiteren Baustein besetzt. Der Neubau ordnet sich in seiner volumetrischen Ausformulierung und seiner orthogonalen Ausrichtung dem Bestand unter und wird als kompaktes rechteckiges Volumen gestaltet. Die Dimension des Volumens entspricht der Entwicklung aus dem Innern, unter Berücksichtigung der Baufeldtiefe. Die Entwicklung der Regelgeschosse basiert auf der konsequenten Umsetzung des Raumprogramms. Die Therapiegeschosse sind über eine sorgfältig gestaltete, an der Schnittstelle zum Bestandsbau liegenden Treppenanlage erschlossen. Die Pflegeetagen – durch einen zentral gelegenen Innenhof natürlich belichtet – liegen unterhalb des Dachgeschosses, welches Belüftungszentralen, das Restaurant und eine Terrasse aufnimmt.

Auftraggeber Amt für Hochbauten Stadt Zürich i.A. von Kliniken Valens
Architekt Itten+Brechbühl AG
Geschossfläche 27'000 m2  
Volumen 100'000 m3  
Pflegezimmer 30  
Visualisierungen  virtualdesignunit, Zürich
Modell K-Atelier Zürich