Neubau IT-Rechenzentrum mit Arbeitsplätzen für die Stadt Thun

2. Rang
Jahr 2017

Verfahren: Selektives Verfahren (PQ); 5 Teilnehmer für die 2. Phase

Der Perimeter des Projekts steht in einem heterogenen industriellen Kontext an der Industriestrasse in Thun. Obwohl das Areal eine dichte Bebauungsstruktur aufweist und daher zahlreiche Arbeitsplätze beherbergt, bietet es keine bemerkenswerten Aussenräume und vermisst infolgedessen aussenräumliche Qualitäten.

Mit dem Konzept «Solitär» schlägt IttenBrechbühl ein isoliertes und eigenständiges Volumen vor, welches zwischen sich und dem vorgelagerten angrenzenden Verwaltungstrakt der Stadt Thun einen Aufenthaltsort mit industriellem Charakter aufspannt. Das neue Volumen ist äusserst kompakt und wird mit einer modularen Fassade umhüllt. Die innere Organisation ist vertikal in zwei Teile gegliedert. Im Erdgeschoss befindet sich das Rechenzentrum mit den dazugehörenden Technikräumen und in den Obergeschossen die Büros der IT, Schulungsräume und Sitzungszimmer.

Architekt Itten+Brechbühl AG
Spezialist Planung RZ RZintegral AG, Bern (Siplan AG)
Bauingenieurwesen Bächtold & Moor AG, Bern
Gebäudetechnik HLKS & Elektro RZintegral AG, Bern (Dr. Eicher + Pauli AG)
Geschossfläche 1500 m2