Jahr 2019

Bildungscampus Burgdorf BE, Neubau Technische Fachschule TF Bern

Nach Wegzug der Berner Fachhochschule BFH wird die Technische Fachschule TF Bern auf dem Areal Gsteig in Burgdorf konzentriert. Dazu sind in den bestehenden Altbauten und in einem zu planenden Neubau Werkstatt- und Ausbildungs- und Verwaltungsräume für die TF als auch die Synergienutzungen Aula, Mensa, Sporthalle und Gemeinschaftsräume mit dem Gymnasium zu projektieren. Es soll ein gemeinsamer Bildungscampus aus der technischen Fachschule und dem Gymnasium entstehen. Dabei soll der Neubau als Scharnier und Vermittler zwischen der TF und dem Gymnasium agieren und so den Campus komplettieren.

Das Raumprogramm wird bewusst in einem einzigen Neubauvolumen organisiert, um eine klare Hierarchisierung und Adressierung gegenüber den Bestandesbauten des Technikums, des Gymnasiums, dem Park und der Technikumstrasse zu erreichen. Die Schule als öffentliches Gebäude kann von allen Richtungen über spezifische Eingänge auf verschiedenen Ebenen betreten werden und vernetzt sich mit der Umgebung auf alle Seiten.

Trotz den grossen Unterschieden des Raumprogramms in Bezug auf Grösse und Ausstattung wird eine grosse Interaktion und Synergienutzung zwischen den Räumen gefordert. Dabei bedingt das städtebaulich enge Korsett des Perimeters, dass die grossen Werkstattflächen und die Anlieferung auf verschiedenen Geschossen angeordnet werden. Die Komplexität der Aufgabe fordert eine eindeutige Organisation innerhalb des Gebäudes: die grossen Werkstatthallen werden um die Zentralwerkstatt und den Innehof herum angeordnet und folgen einer klaren Schnitthierarchie.

Auftraggeber Amt für Grundstücke und Gebäude des Kantons Bern (AGG)
Architekt Itten+Brechbühl AG
Geschossfläche 37 719 m2
Gebäudevolumen 193 470 m3
Visualisierungen Filippo Bolognese Images, Mailand
Modell K-Atelier, Zürich