Wohnüberbauung Dornacherweg, Reinach BL

Die Parzelle liegt im Gemeindegebiet Reinach (BL) zwischen der Baselstrasse und dem Dornacherweg. Östlich an das Grundstück grenzt das bis zum Fluss Birs stark abschüssige Wald- und Naturschutzgebiet der Reinacher Heide.

Das städtebauliche Konzept sieht vor, die Gebäudemasse in zwei Baukörper aufzuteilen, diese leicht gegeneinander so zu versetzen, um an der der Baselstrasse einen öffentlichen Platz auszubilden. Im rückwärtigen Bereich wird ein dreiseitig begrenzter halböffentlicher Hofbereich gebildet, der als formaler und ideeller Mittelpunkt der Überbauung gemeinschafts- und identitätsbildend wirksam ist.

In Richtung Dornacherweg wird das Gebäudeensemble durch dreigeschossige Vorbauten gegliedert, welche die Wohnbauten der Umgebung in Massstab und Ausprägung aufnehmen.

Das Baugrundstück ist fast komplett unterkellert, um je Teilprojekt Platz für zwei separat funktionierende unterirdische Autoeinstellhallen zu bieten.

Zur Aufnahme des ortstypischen Massstabs werden die Gebäude durch Loggien und Fensterformate vertikal gegliedert und rhythmisiert. Die Loggien ermöglichen mit geschlossenen Brüstungen zur Baselstrasse zusätzlich die notwendige Abschirmung des Schalls.

Die Wohnungen sind Mietobjekte mit einer Wohnungsgrösse zwischen 2,5 bis 5,5 Zimmern, wobei die grösseren Familienwohnungen vornehmlich im Erdgeschoss angeordnet werden. Die Wohnbereiche sind mit einem zum Wohnraum angrenzenden, offenen Küchenbereich organisiert. Alle Wohnungen besitzen mit mind. 9 m2 grossen Loggien einen gut nutzbaren Aussenraum.

Auftraggeber Basellandschaftliche Gebäudeversicherung (BGV), Bürgergemeinde Reinach (BGR)
Architekt und Generalplaner Itten+Brechbühl AG
Planung 2020 - 2022
Baubeginn 2022
Inbetriebnahme 2023
Geschossfläche 17 932 m2
Bauvolumen 56 677 m3
Parkplätze 116
Wohnungen 105
Gewerbeeinheiten 2