Psychiatrische Klinik St. Pirminsberg, Pfäfers SG

Die Gebäudehülle des barocken Klostergebäudes befand sich in einem schlechten baulichen Zustand. Zudem entsprach die Hauptküche nicht mehr den heutigen Anforderungen.

Die Sanierung erfolgte in fünf Teilprojekten:

  • Dach- und Fassadensanierung: Das bestehende Material möglichst erhalten, gereinigt und repariert oder mit passenden neuen Elemente ergänzt.
  • Der «Ärztegang» zeigt sich heute in seinem ursprünglichen Zustand. Er wird neu indirekt beleuchtet, die Sicherheits- und Alarmsysteme erneuert.
  • Der Raum der Stille und das Musikzimmer wurden mit Akustikdeckendämmputz ausgekleidet.
  • Das Fluchttreppenhaus wurde brandschutzertüchtigt. Mithilfe digitaler Aufnahmen wurden die neuen Treppenläufe geplant und realisiert.
  • Eine besondere Herausforderung stellte der Einbau einer hochmodernen Gewerbeküche mit ihren bauphysikalischen, brandschutztechnischen, hygienischen und bautechnischen Anforderungen dar.

Weiter wurde der historisch wertvolle Klostergarten umgestaltet und aufgewertet.

Ansprechpartner Marion Spirig
Auftraggeber Kanton St. Gallen
Architekt Itten+Brechbühl AG
Inbetriebnahme 2019
Geschossfläche 3100 m2
Fotos Hanspeter Schiess, Trogen