Post Lausanne VD

Der Bahnhof von Lausanne soll renoviert werden, zudem entsteht in der Nähe das neue Kantonsmuseum der Bildenden Künste. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wurde ausgearbeitet, wie bei der Neuordnung  und Neukonzeption des Areals die Verbindung zwischen Geschäften und Büros gestärkt werden kann. Zudem sollen der öffentliche Raum ausgebaut und einladende Plätze geschaffen werden. Die Studie zeigt auf, wie zum einen die historische Rue de la Rasude belebt werden kann. Zum anderen wird darin eine neue direkte Verbindung zwischen der Place de la Gare und der Avenue d'Ouchy geschaffen, die wiederum mit mehrstöckigen Gewerbeflächen ausgebaut wird. In der Machbarkeitsstudie wird ein etappenweiser Ausbau des Zentrums vorgeschlagen.

Ansprechpartner Robin Kirschke
Auftraggeber Mobimo / CFF Immobilien
Architekt Itten+Brechbühl AG
Studie 2011-2013
Gesamtfläche 118 000 m2
Gesamtvolumen 435 000 m3