KSB /Neubau Partnerhaus Baden, Kantonsspital Baden AG

Das Kantonsspital Baden (KSB) schrieb 2012 ein öffentliches Submissionsverfahren für ein Partnerhaus in unmittelbarer Nähe zum KSB aus. Das Ärztehaus ist offen für externe Anbieter aus Fachbereichen wie Optometrie, Endoskopie oder Pädiatrie, welche ihre Untersuchungs- und Behandlungseinheiten konzentrieren und Behandlungssynergien nutzen möchten.   

IttenBrechbühl konzipiert einen flexiblen Kubus mit einer klaren horizontalen Gliederung. Die strukturgebenden Geschossbänder aus Faserzementplatten und die Fenster mit ihren halbtransparenten Sichtschutzelementen verleihen dem Neubau eine markante Erscheinung. Das transparente Erdgeschoss wirkt mit seinen warmen Farben einladend. Hier befinden sich die offene Cafeteria mit Aussensitzplätzen sowie der zentrale Empfang, die erste Anlaufstelle für die Patienten. Die Erschliessungszone, diverse Technikräume und die öffentlichen Nasszellen sind in der Kernzone angeordnet. Faltungen in diesem Kern schaffen kleine Sitzmöglichkeiten. Die rund 150 Behandlungszimmer gruppieren sich um den Kern herum. Das freundliche Ambiente setzt sich in den langen Gängen mit indirekter Beleuchtung fort.

Auf dem Dach wurde ein Helikopterlandeplatz eingerichtet. Für den Patiententransport kann ein bestehender unterirdischer Erschliessungsgang genutzt werden, der das Ärztehaus mit den angrenzenden Gebäuden verbindet.

Auftraggeber  Kantonsspital Baden AG
Referenzperson  Florian Humbel
Architekt / Generalplaner Itten+Brechbühl AG
Projektleitung Beatrice Dornseifer
Baubeginn 2016
Projektende 2018
Geschossfläche 9 003 m2
Gebäudevolumen  32 963 m3
Baukosten  39 Mio. CHF