Klinik AZ Groeninge, Kortrijk (B)

Ein Grosskomplex mit menschlichen Massstäben

Um eine grösstmögliche Vielzahl von Diagnose- und Behandlungsformen anbieten zu können, haben sich in Kortrijk (Belgien) vier Kliniken zu einem Regionalklinikum mit 865 Betten zusammengeschlossen.

Eine Hofstruktur und Flügelbauten erweisen sich als ideale Lösung, die – in Verbindung mit der vorherrschenden Dreigeschossigkeit – übersichtliche Massstäbe mit menschlichen Dimensionen schafft. Im Zentrum steht der viergeschossige Block A, in dem alle technisch aufwändigen Infrastrukturen untergebracht sind, also Intensivstation, Operationssäle, Laboratorien, Pathologie, Kreissäle und Neonathologie. Dank der zentralen Lage dieses Blocks sind die Verbindungswege kurz und überschaubar. Die Blöcke B, C, D und E umschliessen im Endausbau je einen Innenhof.

Ansprechpartner Christoph Arpagaus
Auftraggeber Algemeen Ziekenhuis Groeninghe v.z.w.
Architekten Itten+Brechbühl AG, be baumschlager eberle, FDA arch. & Ing.
Wettbewerb 1. Rang 2000
Planung 2000
Baubeginn 2005
Inbetriebnahme 2017
Geschossfläche 115 717 m2
Bauvolumen 489 485 m3
Fotos Werner Huthmacher, Berlin