INO 1. Etappe, Geschoss F Umbau Labor mit Integration Pharmakologie, Inselspital Bern

Die 1. Etappe INO (Intensivbehandlungs-, Notfall- und Operationstrakt) wurde in den Jahren 2007 und 2008 in Betrieb genommen. Im Zuge der betrieblichen Prozessoptimierung wurde das Zentrum für Labormedizin (ZLM) in der Hauptfläche West verdichtet neu angeordnet. Die benötigten Nebenflächen zum Labor wurden neu an der West- und Nordfassade organisiert. Zusätzlich wurde die strategische Freifläche (228m2) ausgebaut, um weitere betrieblich notwendige Neben- und Büroräume zum Labor sowie eine neue, grössere Laborstrasse zu erhalten.

Der Umbau erfolgte in Etappen und  vollumfänglich unter Betrieb und unter engen zeitlichen Vorgaben von zehn Monaten ab Start des Vorprojekt bis Abschluss Hauptprojekt. Alle Zwischen- und Endtermine wurden eingehalten. Für die Forschung der Pharmakologie wurden diverse Labore für Gewebekulturen realisiert. In den Grossraumlaboren erfolgt die Haustechnikerschliessung sichtbar ab der Decke. Die Flexibilität für zukünftige Nutzeranforderungen ist vollumfänglich gegeben.

Gesamtprojekt

Ansprechperson Jürg Born
Auftraggeber Inselspital Bern
Architekt / Generalplaner Itten+Brechbühl AG
Planung Juli 2014
Baubeginn September 2014
Inbetriebnahme Mai 2015 / März 2016
Geschossfläche 4 310 m2
Bauvolumen 16 400 m3