Hotel Victoria Jungfrau Interlaken BE, Sanierung Spa

Ein historisches Grandhotel schaut gezielt in die Zukunft

Das Hotel Victoria Jungfrau in Interlaken hat eine fast 150-jährige Geschichte. Entstanden aus einer bescheidenen Pension, gehört das Haus heute zu einem der wichtigsten historischen Luxus- und Grandhotels Europas – eingebettet in ein landschaftliches Umfeld, das als einmalig bezeichnet werden kann, nicht allein wegen des Blicks auf das Jungfraumassiv.

Als erste Massnahme erfolgte die Sanierung des Spa- und Wellnessbereiches – notwendig geworden, weil im Herbst 2010 in der bestehenden Saunaanlage ein Brand ausgebrochen war. Die Sanierung konnte in kürzester Zeit durchgeführt werden. Sie bot die Chance, das für die Gäste wichtige Angebot den heutigen Bedürfnissen anzupassen und um verschiedene Wärme- und Kälteerlebnisbereiche zu erweitern. Ein besonderes Augenmerk galt ausgewählten, natürlichen und zugleich gediegenen
Materialien, die zusammen mit dem beruhigenden Farbkonzept das Ihrige zu einer genüsslichen Entspannung beitragen.

 

Interior Design

Ein Spa aus der Asche. Die Technik wurde den heutigen Ansprüchen angepasst, während beim Interieur grosser Wert auf naturnahe Materialien gelegt wurde. Die diskrete Beleuchtung wahrt die Intimsphäre der Gäste und ermöglicht Schutz und Rückzug.

 

Ansprechperson Christoph Arpagaus
Auftraggeber Hotel Victoria-Jungfrau AG
Architekt Itten+Brechbühl AG
Innenarchitekt Raumforum Balmer + Krieg
Planung Januar-April 2011
Baubeginn März 2011
Inbetriebnahme Juli 2011
Geschossfläche 260 m2
Bauvolumen 900 m3
Nutzungen Finnische Sauna, Dampfbad, Eisraum, Ruheraum
Fotos VICTORIA-JUNGFRAU Grand Hotel & Spa