Gesamtsanierung Hotel Palace, Luzern

Das Hotel Palace wurde von 1904 bis 1906 vom Luzerner Architekten Heinrich Meili-Wapf erbaut. Bei der Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes soll die historische Substanz erhalten werden, sich aber in neuem Glanz und auf dem neusten Stand der Technik präsentieren, um die anspruchsvollen Gäste auf höchstem Niveau zu verwöhnen.

Im Untergeschoss wird die Bodenplatte abgesenkt, um Raumhöhe zu gewinnen, und die Produktionsküche neu konzipiert. In den öffentlichen Bereichen im Erdgeschoss wird die räumliche Struktur mit einigen Ausnahmen beibehalten und modernste Haustechnik eingebaut. Auch in den Obergeschossen, wo die Gästezimmer liegen, wird die Raumstruktur mehrheitlich beibehalten. Die Nasszellen werden hingegen neu geplant und in Ausstattung und Design auf heutige Ansprüche ausgerichtet. 

Das Ziel ist, die historischen Elemente in den öffentlichen Bereichen behutsam zu restaurieren, während in der restlichen Bausubstanz mit zeitgemässer Architektur interveniert wird, welche jederzeit auf die historischen Gegebenheiten Bezug nimmt.

Ansprechpartner Christoph Arpagaus
Auftraggeber First Swiss Hotel Collection AG
Generalplaner Itten+Brechbühl AG
Architekt Iwan Bühler GmbH
Realisierung 2018 - 2020
Geschossfläche 16 281 m2
Gebäudevolumen 59 739 m3
Hotelzimmer 148