Cité du Temps, Biel BE

Das Design der Cité du Temps, in welcher die Museen von Swatch und Omega sowie ein grosszügiges Konferenzzentrum Platz finden, stammt aus der Feder des weltbekannten japanischen Architekten und Pritzker-Preisträgers Shigeru Ban.
Das Gebäude befindet sich zwischen den historischen Gebäuden von Omega und dem neuen Hauptsitz von Swatch. Die Konstruktion, welche scheinbar mühelos etwas erhoben auf Pfeilern steht, zeichnet sich durch eine moderne Glasfassade aus, die Leichtigkeit und Transparenz widerspiegelt.
Während gerade Linien und rechte Winkel die Etagen über den elegant geschwungenen Arkaden im Erdgeschoss charakterisieren, sticht die Nicolas G. Hayek Conference Hall im vierten Stock mit ihrer elliptischen Form und der kunstvollen Mosaikfassade buchstäblich heraus.

Ansprechpartner Jan Stöcker
Auftraggeber Omega SA
Architekten Shigeru Ban Architects; Itten+Brechbühl AG
Baubeginn 2014
Inbetriebnahme 2019
Geschossfläche 7'060 m2
Bauvolumen 30 700 m3
Fotos © Swatch, Boy de la Tour