Aufgrund grosser Nachfrage: zweiter BIM-Diskurs 2018 bei IttenBrechbühl Bern

Am 20. April fand aufgrund der grossen Nachfrage ein zweiter BIM-Diskurs 2018 am Berner Standort von IttenBrechbühl statt. Die rund 25 Teilnehmer folgten den Ausführungen zu BIM im Allgemeinen und profitierten in der Fragerunde wiederum von der BIM-Erfahrung von IttenBrechbühl.

Inhaltlich war das Referat das Gleiche wie am ersten BIM-Diskurs am 8. März (s. die News dazu) – mit einigen Aktualisierungen, die zeigen, wie rasant sich BIM und die Digitalisierung generell weiterentwickeln. In der anschliessenden Fragerunde wurden insbesondere Möglichkeiten und Nutzen von BIM für das Facility Management diskutiert. Das Fazit: BIM kann das Facility Management wirksam unterstützen. Jedoch ist FM gefordert, eigene Standards und insbesondere die Anforderungen an BIM zu definieren. Nur so können die BIM-Daten durchgängig bis in den Betrieb und die Bewirtschaftung hinein genutzt werden.

Mehr zu BIM bei IttenBrechbühl unter ittenbrechbuehl.ch > Digital.

Die BIM-Präsentation finden Sie nach der Bildergalerie.