Neuer Campus der Hotelfachschule in Lausanne (EHL)

Das Projekt richtet sich nach der Rigorosität und Exzellenz, die den Ruf der EHL begründet haben. Der neue Campus mit drei Wohneinheiten, Sportanlagen und akademischen Einrichtungen bietet Platz für über 3'000 Studierende. Die symbolische «Ferme» oberhalb des Empfangs bildet den visuellen Blickpunkt vom Eingang aus. Die grosse Verglasung, hinter der sich die Haupttreppe befindet, dient als Brücke zwischen den bestehenden Gebäuden und den neuen Wohneinheiten. Alle Gebäude sind durch eine Grünfläche verbunden, über die sich die Zirkulation und die verschiedenen Aktivitäten organisieren. Das architektonische Projekt ist Ausdruck des Willens, alle im Zusammenhang mit dem Hotelbetrieb verbundenen Aktivitäten auf ein pädagogisches Ziel ausgerichtet zu zeigen und darzustellen.

Ansprechpartner Robin Kirschke
Auftraggeber EHL Real Estate SA
Architekt Itten+Brechbühl AG
Planung 2014-2016
Baubeginn Herbst 2016
Inbetriebnahme 2021
Geschossfläche 65 150 m2
Bauvolumen 200 000 m3
Parkplätze 1006
Visualisierungen nightnurse images gmbh, Zürich / maaars, Zürich